Meine ketogene Ernährung

gute Nahrungsmittel

Alle Kuren funktionieren nicht. Es sei denn ihr macht aus einer Kur einen Lebensstiel. Im Urlaub kann das schwierig werden.

Zugegeben, die ketogene Ernährung beansprucht viel Zeit, Vorbereitung und Disziplin. Diese sollte ihr euch aber sich geben. Schliesslich ist man nicht auf der Flucht. Und wenn ich mal darüber nachdenke wieviel Zeit ich jeden Tag mit unsinnigen Sachen verbring sträuben sich meine Nackenhaare.

Bei der Suche nach geeigneten Lebensmittel wird es dann oft schwierig. Aber ich bin ja noch am forschen.

Aber locker bleiben, so schnell verhungert man nicht. Und Intervall fasten ist auch nicht das schlechteste.

Studien über 2 Jahre bei ketogene Ernährung

Was ist die Idee bei meiner ketogenen Ernährung

Bin schon seit 10 Jahren am forschen und habe sehr viele Studien ( z.B. wie oben) gelesen über Gesundheit und Ernährung. Ausserdem habe ich viel Nahrungsergänzungsmittel ausprobiert, erlaubte und nicht erlaubte. Einige nehme ich noch heute, andere brauche ich nicht mehr.

leckeres Essen und wohnen, Schnäppchenangebot

Brot selber backen, Gemüse im Garten, Eier von eigenen Hühnern.

selber Eier legen. nicht nur unsere Hühner
da wisst du was du hast…

Im Kern geht es bei Gesundheit, Ernährung und ärztlicher Versorgung immer nur um eins.

Viel Geld verdienen,

und das funktioniert bis jetzt ja auch ganz gut. Aber leider auf Kosten der Gesundheit.

Gute Informationen gibt es wenig im Internet und in den Medien. Werbeagenturen werden beauftragt falsche Argumente zu publizieren. Beispiel Stern, ketogene Ernährung das ist die schlechteste Diät, die Sie machen können …. oder Spiegel, Die Vitaminlüge…

Wenn ich lese Sätze wie Experten sagen oder seriöse Wissenschaftler haben festgestellt dann weiss ich schon was los ist und brauch nicht mehr weiterlesen.

Das verwirrt noch mehr und viele sagen dann, ich weiss gar nicht mehr was ich glauben soll.

Ketogene Ernährung blog

Also meine lieben, genug geschwäzt. Ich habe mich seit einer Woche auf ketogene Ernährung umgestellt und wir wollen mal sehen was passiert. Ich glaube ja das es was dauert bis mein Körper auf Fett als Energieträger läuft und nicht mehr auf Zucker (Glucose). Dafür habe ich zu lange zu viel Zucker (Kohlehydrate) in mich reingeschoben.

Im Durchschnitt haut man sich heutzutage 69 Gramm pro Tag rein, vor 100Jahren waren es nur 2 Gramm am Tag. Halleluja…

Immer hing kann ich jetzt schon sagen das ich mehr Power habe, das habe ich beim Joggen am Strand deutlich gemerkt.

Im kommenden Blog werde ich meine Erfahrungen im Einzelnen erklären.

Habe mache jetzt schon 6 Wochen ketogene Ernährung und fühle mich sauwohl.

Pura Vida aus Costa Rica, Jana Rodrigez