Gute Luft, Sonne, Meer und Humus Erde

Urlaub in Costa Rica Guanacaste

Das alles findest du in Guanacaste Costa Rica. Im Costa Rica Urlaub im Hotel Samara kannst du dich wieder voll aufpowern und bekommst einen Energieschub.

Abgesehen von der Hauptstadt San Jose brauchen wir uns über Fahrverbote oder zu viel Stickstoffmonoxid (NO) in der Atmosphäre nicht viele Gedanken machen. Speziell in Costa Rica Guanacaste gibt es noch gute Luft, Sonne, Meer und Humus Erde.

Bei einem Spaziergang am Meer, oder wenn du dich von den Wellen im pazifischen Ozean treiben läßt kommt wieder richtig Sauerstoff in den Körper und bringt wieder Kraft.

Die Sonne ist lebenswichtig und für die Bildung des Vitamin D erforderlich. Unabhängige Wissenschaftler gehen bei ungefähr 80 Prozent der Bevölkerung von einem Mangel aus, besonders krass im Winter. Denn viele Prozesse funktionieren im Körper mit einem höheren Vitamin-D-Gehalt einfach besser. Die Knochendichte steigt und auch das Risiko für einen Bluthochdruck ist bei einem guten Vitamin-D-Gehalt geringer.

Die Wichtigkeit von guten Böden wir oft unterschätzt

Guter Boden ist die Lebensgrundlage aller Menschen auf der Welt. Und von seiner Fruchtbarkeit hängt das Leben auf diesem Planeten ab. Diese einfache Wahrheit wurde mit dem Aufkommen der mineralischen Stickstoffdüngung und der modernen Agrarökonomie vom Tisch gefegt.

In der Provinz Costa Rica Guanacaste gibt es noch Humus Böden und ein beachtlicher Teil der Bevölkerung baut organisch an. Dadurch sind diese Lebensmittel von  höchster Qualität und man wundert sich nicht, warum die Leute hier so alt werden und vital bleiben.

Studie zu die Bedeutung des Bodens in Deutschland

Wer will teilhaben, in der Nähe des Hotels:  Neue Schildkröten geschlüpft   

Passatwinde verkünden Guanacastes Sommer

Urlaub in Guanacaste am Meer

Freuen wir uns auf den Sommer in Costa Rica 2018 in Guanacaste mit Meer, Natur und Spaß.

Die Palmenblätter rascheln sanft und die Wasseroberfläche im Pool kräuselt sich leicht. Die Passatwinde sind da und das bedeutet die Trockenzeit beginnt. Pünktlich zum offiziellen Beginn der Trockenzeit im November sorgen leichte Brisen für ein wenig Abkühlung in der Mittagshitze.

Die Passatwinde kommen aus dem Osten, wo sie zuvor für Regen gesorgt haben. Hier sind sie irgendwann ausgetrocknet und setzten dann ihren Weg Richtung Westen fort. Zwar nehmen sie auf dem Weg Feuchtigkeit auf, trotzdem bläst die trockene Luft weiterhin ohne Wolken und ohne Regen. Und wieder beginnt ein herrlicher Sommer in Guanacaste

Muscheln bitte einfach liegen lassen

Keine Souvenirs vom Meer

Er gilt als einer der schönsten Strände Costa Ricas. Der Playa Conchal an der Pazifikküste des zentralamerikanischen Landes. Was ihn so besonders macht? Ein Teil des Strandes besteht nur aus Muscheln, daher auch der Name. Allerdings werden die Muscheln immer weniger, denn sie sind beliebte Souvenirs und landen häufig in den Taschen der Touristen. Das kann jedoch teuer und gefährlich werden. 

Wer mit heimischen Muscheln, Steinen oder sogar Tieren versucht das Urlaubsland zu verlassen, kann am Flughafen schnell zur Kasse gebeten werden. Je nachdem wie viel gefunden wird, kann so eine hübsche Muschel schon mal 400 – 1.000€ kosten. Gefährlich wird es dann, wenn man die Kegelschnecke erwischt. Das bis zu 10cm lange Tier jagt und verteidigt sich mit Pfeilen, die Harpunengleich durchs Wasser schießen. 

Für die größeren Exemplare sind Handschuhe oder Taucheranzüge kein Hindernis. Der Stich ähnelt dem einer Hornisse, löst jedoch Taubheitsgefühle, Koordinations- und Atemprobleme, oder Schwäche aus. Im Extremfall führt dies sogar zum Tode. Die Kegelmuschel fühlt sich besonders in tropischen Gewässern wohl. Also lieber einen Pulli als Andenken kaufen, anstatt eine Muschel mitgehen zu lassen. Oder an einer individuell gestalteten Tour teilnehmen.